(0541) 442102, Zum Flugplatz 3, 49078 OS

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuletzt geändert: 15. Dezember 2019, 11:36

Heute wurde von einem Bauarbeiter, der von seiner Firma nach eigener Aussage dazu angewiesen worden war, ein Schwalbennest abgegeben, weil es wohl angeblich bei den anstehenden Arbeiten "im Weg" gewesen sei. Unsere Mitarbeiterin war so perplex, fühlte sich derart überfahren, dass sie nicht angemessen reagieren konnte.

Das Entfernen, Zukleistern oder Zerstören von Schwalbennestern, besonders während der Brutzeit, ist illegal und steht unter Strafe! Muss denn immer alles nur den kommerziellen Interessen, dem bloßen Profit und der banalen Bequemlichkeit weichen? Wenn so ein Nest "im Weg" ist und die Arbeiten in dem betroffenen Bereich nicht weitergehen können, dann ist das eben so. Die Schwalben warne zuerst dort und es ist ihr Recht, dort zu nisten, und es ist das RECHT der Küken, ein unbeschadetes Leben zu haben.

Dies ist nun unwiederbringlich zerstört. Die vier gerade geschlüpften Schwalbenküken haben in diesem Alter und in dieser Situation nun so gut wie keine Überlebenschance.

 

Pfui Teufel, liebe Baufirma, liebe Manager, mit welchen Kosten-Nutzen-Rechnungen ersticken Sie nun wieder die leise Stimme Ihres Gewissens? Geht es nur noch um Geld und Bauzeiten und "glatte Abläufe"? Dann gute Nacht, mit dieser Attitüde richten wir unsere Umwelt in Rekordzeit zugrunde, die Entwicklung der letzten 200 Jahre und deren Auswirkungen zeigen die destruktive, ignorante, egoistische Kraft der Ökonomie. 

Diese vier Leben sind nun zerstört, ich hoffe, Sie sind ganz stolz auf sich, dass das Hindernis so smart aus dem Weg geschafft wurde! Schon klar, schietegal, morgen interessiert es eh niemanden mehr, nicht wahr? Lassen Sie die doofen Tierrechtler einfach brüllen.

Mein Beileid für so wenig Empathie und Güte. Ich würde an Ihrer Stelle mal recherchieren, welche Wildtierstationen oder Naturschutzprojekte man mit einer satten, mindestens vierstelligen Summe zum Ausgleich unterstützen könnte.

ta, Webmaster 

Schwalbennest 01

Lesen Sie dazu auch: